Dyskalkulie?

Rechenschwäche?

 Konzentrationsprobleme?

Aufmerksamkeitsstörung?

   Kennen Sie das?

Sie sitzen als Mutter oder Vater viele quälend lange Stunden mit Ihrem Kind an den Hausaufgaben oder üben für die bevorstehende Mathearbeit. Aber es hilft nichts – es geht nichts in den Kopf rein! Und ab der der 3. Klasse auch noch Noten für diese Arbeiten! … Der Kummer wächst. Der Streit nimmt zu.

Aber Ihr Kind macht dicht, wird mal verzweifelt, mal aggressiv, dann weint es, Sie trösten Ihr Kind, obwohl Sie selbst innerlich fluchen … die Tränen trocknen.

Jeden Tag ein neuer Versuch, die Zeit am Tisch wird länger, die Spielzeit des Kindes hingegen immer weniger. Trotzdem: Ihr Kind konzentriert sich aufs Neue, hört Ihnen zu, überlegt, nennt dann das Ergebnis. Wieder falsch, Sie werden ungeduldig, gucken auf die Uhr … „Ich erklär’s dir nochmal.“

Bald fliegt das Heft in die Ecke, Türen knallen. „Was soll jetzt die Lehrerin denken … da ist noch keine Aufgabe gemacht!“ Aber Sie fassen neuen Mut: „Ich sag‘ Papa Bescheid, der kann dir das bestimmt erklären!“  Jetzt also auch schon am Wochenende …

Dabei haben Sie vielleicht schon so viel getan? „Noch mehr üben!“ hat die Lehrerin gesagt. Das haben sie. Und das 1×1 rauf und runter. Und Lernmaterial gekauft: Hefte, Förderprogramme, Lernspiele, buntes Zeug … und in der Schule Förderunterricht. Nachhilfe bei der Nachbarin, einer ehemaligen Lehrerin.

Kein Erfolg – der Mathe-Test geht wieder in die Hose …

„Dabei hat unser Kind es vorher noch gekonnt! Wir haben so viel geübt.“Kind will keine Hausaufgaben machen

 

 

  

■   Haben Sie auch schon solche Nachmittage erlebt?

Warum versteht Ihr Kind Mathematik nicht?

Wie kann ihm geholfen werden?   ■     

 

 

Wahrscheinlich haben sich nun schon seit Längerem einige Menschen intensiv mit Ihrem Kind beschäftigt …

Sind Sie mit dem bisher Erreichten zufrieden?

 

   Im Lernbüro Stade wird fachlich versiert und wissenschaftlich fundiert den jetzt besonders dringenden Fragen nachgegangen:

Wie hat Ihr Kind bisher in der Schule mathematische Fragestellungen kennen gelernt? Hat es die Zusammenhänge der Zeichen und ihre Bedeutungen verstanden? Denkt es über Zahlen, so wie Sie (wir) das tun?

 

In der Lerntherapie erhält das Kind die dringend benötigte Zeit, wichtige Verständnisfragen zu klären (z.B. Was bedeutet eigentlich „über den Zehner“? oder Warum ist Eins eine ungerade Zahl, obwohl sie nur aus geraden Strichen besteht?) und ihm werden die bisher unverstandenen mathematischen Zusammenhänge aufgezeigt, damit es die gutgemeinten Erklärungen der Eltern und Lehrer endlich verstehen kann.

Ihrem Kind haben wahrscheinlich schon einige Menschen helfen wollen, besser (und vor allem: richtig) zu rechnen. Doch ist derjenige, der selber gut rechnet, deshalb gleichzeitig jemand, der Rechnen auch gut beibringen kann?

Im Lernbüro Stade wird dem Kind zu einem mathematischen Grundverständnis verholfen, dass der Handwerker und die Sachbearbeiterin, die Köchin und der Ingenieur, die Unternehmerin und der Zahnarzt, Mutter und Vater schon lange in sich tragen, wofür sie aber viele, viele Jahre gebraucht haben, es zu erwerben. Und nun leider nicht mehr wissen WIE???

 

   „WIE lernt mein Kind endlich rechnen?“

Ihr Kind ist nicht dumm. Es braucht nur die richtige Hilfe …

Einen eigenen richtigen Rechenweg.

Denn:

 

   Jeder Mensch denkt anders.  

   Jedes Kind lernt anders.  

   Jeder Schüler rechnet anders.